nntp2http.com
Posting
Suche
Optionen
Hilfe & Kontakt

Israelische Spezialeinheiten stürmten mit Paintball -Spielzeuggewehren bewaffnet die al-Qaida-Waffenschmuggelflo tte

Von: Abwatscher (lteichmueller@googlemail.com) [Profil]
Datum: 07.06.2010 21:20
Message-ID: <6cecdcb8-d71e-47cd-b6bd-64c9972eef21@y4g2000yqy.googlegroups.com>
Newsgroup: at.gesellschaft.politik ch.talk de.talk.tagesgeschehen de.soc.politik.misc
"Vizeaußenminister [Israels] Danny Ayalon sprach von Waffen, die man
an Bord gefunden habe. Er nannte Hamas und al-Qaida als Hintermänner
der Friedensflotte." (Süddeutsche Zeitung, 1.6.2010)

"In israelischen Berichten ist von türkischen Söldnern die Rede, die
zu Beginn der vergangenen Woche an Bord des umkämpften Schiffes Mavi
Marmara förmlich auf die Konfrontation mit der Marine gewartet hätten.
Anonym bleibende Offiziere behaupten, diese Kämpfer seien in Lagern in
Afghanistan oder Pakistan ausgebildet worden." (Süddeutsche Zeitung ,
7.6.2010)

Dort wurden die Terroristen an den neuesten und gefährlichsten
Terroristenwaffen ausgebildet, wie etwa der Fuchsschwanzsäge. Dies
beweist der nachfolgende Film. Im Zeitraum von 1:00 bis 1:03 kommen am
unteren Bildrand zwei Fuchsschwanzsägen ins Bild, darunter sogar eine
Großkalibrige:

http://www.youtube.com/watch%3Fv%3D16sANhzjcC0

Doch wir entsendeten unsere israelischen Friedenssoldaten in den
Einsatz:

"Etwa neunzig Seemeilen vor der Küste seilten sich Spezialeinheiten
der israelischen Armee von Helikoptern auf die Schiffsdecks ab. ...
die Soldaten, die mit Paintball-Gewehren ausgerüstet waren und nur für
den Notfall Pistolen auf sich trugen." (Neue Züricher Zeitung,
1.6.2010)

[ Auf dieses Posting antworten ]

Antworten