nntp2http.com
Posting
Suche
Optionen
Hilfe & Kontakt

Sozialistische Ideologien lassen geistlich entwurzelte Menschen zurück

Von: Arnim Seitz (info@seitzconcert.info) [Profil]
Datum: 07.06.2010 22:41
Message-ID: <1jjqoxs.1spuofms8v5vkN%info@seitzconcert.info>
Newsgroup: de.talk.tagesgeschehen de.soc.weltanschauung.christentum
"Die großen sozialistischen Ideologien des 20. Jahrhunderts behaupteten,
Gott überflüssig und den Himmel zu einem Ort in greifbarer Nähe zu
machen. Zurück geblieben sind jedoch geistlich entwurzelte Menschen mit
einem tiefen Misstrauen gegenüber jeder Lebensdeutung, die über das
schlichte "Hauptsache gesund" hinausreicht. Das sagte der anhaltische
Kirchenpräsident Joachim Liebig in seiner Predigt zum Abschluss des
Anhaltischen Kirchentages am 6. Juni in Dessau-Roßlau. An dem Treffen
unter dem Motto "Wie im Himmel so auf Erden" nahmen rund 3.000 Personen
teil."

<http://www.idea.de/nachrichten/detailartikel/artikel/ideologien-
lassen-geistlich-entwurzelte-menschen-zurueck-1.html>


Man kann nur immer wieder sagen, daß diese sozialistischen Massenmörder
des 20. Jahrhunderts alle besonders heiß in der Hölle brennen, weil sie
Milliarden Menschen hinab in die Hölle verführt haben! Das schlimmste
Verbrechen der Kommunisten ist nämlich nicht ihr Massenmord an 150
Millionen Menschen, sondern die Unterdrückung und Vernichtung des
Glaubens an Gott, wodurch Milliarden gottlos wurden und verloren gingen.

Arnim

--
Ich bin unschuldig, ich hab keinen schwulen Außenminister gewählt!

[ Auf dieses Posting antworten ]

Antworten