nntp2http.com
Posting
Suche
Optionen
Hilfe & Kontakt

Zu Tode gehetzt

Von: Rob Have (keine_spam@gmx.de) [Profil]
Datum: 27.05.2010 21:20
Message-ID: <1jj65hq.12ql2fo1y3avtkN%keine_spam@gmx.de>
Newsgroup: de.talk.tagesgeschehen
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,697145,00.html

Hoffentlich kriegen sie die Täter bald und sperren sie am besten
lebenslänglich weg. Aber da habe ich bei unserer laschen Gesetzgebung so
meine Zweifel, bei der jeder jugendliche Intensivtäter eine zweite oder
sogar dritte Chance bekommt.

Zum Glück waren die Täter nicht nur brutal, sondern auch strunzdämlich
und ihr Opfer klug: Handys enthalten Flashspeicher, und die verlieren
ihre Daten nicht bei Stromabschaltung, auch nicht, wenn man anschließend
auf dem Handy herumtrampelt.

Das kommt davon, wenn man in der Physikstunde unter der Bank auf dem
Smartphone Pornos guckt, anstatt aufzupassen  und dann Technologien
benutzt, von deren physikalischen Grundlagen man keinerlei Ahnung hat:-)

Rob

--
Neoliberales Grundgesetz der Bundesrepublik, Art. 1 (1):
"Die Würde des Menschen ist eine Ware. Jedem Menschen steht
genau soviel davon zu, wie er bezahlen kann."

[ Auf dieses Posting antworten ]

Antworten