nntp2http.com
Posting
Suche
Optionen
Hilfe & Kontakt

Seltsame islamische Interpretationen (was: Sexueller Missbrauch ist weit verbreitet unter Muslimen)

Von: Markus Gronotte (gronoworx@gmx.de) [Profil]
Datum: 04.05.2010 10:54
Message-ID: <445c3cdb-442c-4bb4-9aff-b6716e1738c3@37g2000yqm.googlegroups.com>
Newsgroup: de.talk.liebesakt de.talk.jokes de.soc.weltanschauung.islam de.soc.weltanschauung.christentum de.soc.politik.misc
"Saleema Nur"
> Hinweis: Bei der islamischen Legitimation der Zeitehe gehen die Meinungen
auseinander.
> Nach sunnitischer Rechtsauffassung wurde
> die Erlaubnis zur Zeitehe, die im Heiligen Qur'an zweifelsfrei (siehe 4:2
4) vermerkt ist,
> vom Propheten Muhammad (s.) aufgehoben.

"Und die ehrbaren Frauen, außer was ihr besitzt. Euch von Allah
vorgeschrieben.
Was darüber hinausgeht, ist euch erlaubt, daß ihr euch als ehrbare
Männer,
nicht um Unzucht zu treiben, mit eurem Vermögen sucht. Wenn ihr dann
welche
von ihnen genossen habt, dann gebt ihnen ihren Lohn als Pflichtteil!
Es liegt aber für euch keine Sünde darin, wenn ihr, nachdem der
Pflichtteil
festgelegt ist, ein gegenseitiges Übereinkommen trefft. (...)."
[Koran 4:22 Übersetzung von Rudi Paret]

Also für mich steht da auf hochdeutsch:

"Ihr sollt keine Nutten nehmen.
Wenn ihrs aber doch tut, dann bezahlt sie auch, ihr Drecksäcke."
[Koran 4:22 Übersetzung von Markus Gronotte]


Gruß,

Markus Gronotte - http://www.markusgronotte.de

[ Auf dieses Posting antworten ]

Antworten