nntp2http.com
Posting
Suche
Optionen
Hilfe & Kontakt

Iss jetzt!

Von: Andreas M. Kirchwitz (amk@spamfence.net) [Profil]
Datum: 09.06.2010 02:15
Message-ID: <slrni0tn9l.jm2.amk@msgid.krell.zikzak.de>
Newsgroup: de.rec.tv.misc
Iss jetzt!

Die besten Kochsendungen kommen nach wie vor aus GroÃčbritannien,
ausgerechnet dem Land, dem die angeblich schlechteste Küche der
Welt nachgesagt wird.

Neu auf RTL2 gibt's "Iss jetzt!", Urlaubern vielleicht schon
als "What to Eat Now" bekannt. Durch die Sendung führt der Koch
Valentine Warner, der einen ähnlichen Stil wie Jamie Oliver pflegt,
aber insgesamt etwas erwachsener wirkt (obwohl er nicht wesentlich
älter ist). Aus irgendeinem Grund muss ich bei Valentine Warner
stets an Dr. Who denken und suche stets nach der Telefonzelle ...

Die Sendung ist prinzipiell lustig aufgezogen, und man lernt auch
was über GroÃčbritannien. Ein Profi mag die Rezepte ohne weitere
Hilfe nachkochen können, doch der Laie wird vermutlich die
entsprechenden Kochbücher kaufen müssen, wenn er auf den
Geschmack
gekommen sein sollte.

Ich glaube aber nicht, dass das Nachkochen der Gerichte wirklich
im Vordergrund steht, sondern es dient vor allem der Unterhaltung.
Und wenn der Zuschauer am Ende einer Folge vielleicht mal darüber
nachdenkt, dass es im eigenen Land zur passenden Saison viele
leckere Zutaten gibt, die man auch nicht erst tausende Kilometer
aus aller Welt herankarren muss, ist ja schon viel gewonnen.
Oder wenn jemand statt Fast Food zu kaufen überhaupt mal wieder
was selbst kocht, wär's auch schon ein Fortschritt.

Die leider unvermeidliche Synchronisation ist gut gelungen.
Statt stets lippensynchron zu sein, wird eher versucht, den
originalen Erzählstil beizubehalten. Das haben sie gut gemacht.

Sehr unterhaltsame Show, und man freut sich schon auf den nächsten
Urlaub auf den britischen Inseln. ;-) Man muss Land und Leute mögen,
sonst wird der Funke bei dieser Sendung nicht überspringen.

Auf YouTube gibt's einige Folgen, aber die schlechte Bildqualität
trübt leider den SehspaÃč, denn die Sendung lebt ganz wesentlich von
der Optik.

GrüÃče, Andreas

[ Auf dieses Posting antworten ]