nntp2http.com
Posting
Suche
Optionen
Hilfe & Kontakt

Info: (Volle Kanne - ZDF) Alkoholfreies Weizenbier - G esunder Durstlöscher - im Test

Von: Barbara Langer (barbara-langer@kabelmail.de) [Profil]
Datum: 03.06.2010 23:27
Message-ID: <86ql29F6gpU2@mid.individual.net>
Newsgroup: de.rec.mampf
==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2.1

Titel: Alkoholfreies Weizenbier - Gesunder Durstlöscher - im ...
Kategorien: Info, Getränk, Gesundheit
Menge: 1 Info

============================ QUELLE ===========================
Volle Kanne - Service täglich - ZDF
-- Erfasst *RK* 03.06.2010 von
-- Barbara Langer

Nach Pils und Export ist Weizenbier die beliebteste Biersorte in
Deutschland. Gerade die alkoholfreie Variante löscht den Durst
hervorragend und ist dabei ähnlich kalorienarm wie Apfelschorle.
Stiftung Warentest hat nun Qualität und Geschmack von 20 Sorten
alkoholfreien Weizenbiers unter die Lupe genommen: Trotz teilweise
anders lautender Deklaration - als Sportlergetränk eignet sich
keines der Biere optimal.

In erster Linie interessierte die Tester die Sensorik, also Geruch
und Geschmack der alkoholfreien Biere, die etwa ein Drittel der
Endnote ausmachte. Hier gab es zwei Ausreißer: Das "Graf Arco Weiße
Alkoholfrei" und das "Schönbuch Hefeweizen Alkoholfrei" rochen stark
säuerlich und schmeckten wahrnehmbar muffig.

Auch in der mikrobiologischen Qualität waren diese beiden Biere die
Schlusslichter des Tests: Sie enthielten lebende Milchsäurebakterien,
die zwar nicht der Gesundheit, sehr wohl aber dem Bier schaden. Die
Bakterien werden eingesetzt, um die Würze (also die gebrühte und
abgesiebte Maische) zu säuern. Im fertigen Bier sollten aber keine
lebenden Milchsäurebakterien mehr zu finden sein. Sie können das
Bier verderben, da sie den Zucker aus Braumalz nicht wie Hefe in
Alkohol, sondern in Milchsäure umwandeln.

Infobox - Weniger aromatisch:

Einige Hersteller versprechen im Punkt "Geschmack" viel: Vollmundig
soll der Geschmack sein und dabei dem alkoholhaltigen Original-Bier
nahekommen. Tatsächlich waren viele alkoholfreie Biere dem
alkoholhaltigen Bier in einigen Punkten ähnlich, doch insgesamt
empfanden die Tester die Varianten ohne Alkohol als wässriger,
weniger bitter, weniger hopfig und im Aroma weniger intensiv.

Nicht für Hochleistungssportler:

Neuerdings werben einige Hersteller damit, dass ihre Biere
isotonisch seien. Bei einem isotonischen Getränk muss die
Konzentration der gelösten Teilchen wie Mineralstoffe oder
Kohlenhydrate genauso hoch sein wie im menschlichen Blut. Bei fast
allen getesteten Bieren, die mit der Deklaration "isotonisch" werben,
trifft dies zu. Allerdings: Einzig bei dem "Will-Bräu Hefe Weizen
Alkoholfrei" war die Stoffkonzentration zu niedrig, um als
isotonisch zu gelten. Die mangelhafte Deklaration führte in diesem
Fall zum Gesamturteil "ausreichend".

Für Ausdauersportler sind die alkoholfreien Weizenbiere nicht
optimal:

Zwar befanden die Tester, dass der Energiegehalt und meist auch die
Isotonie stimme, jedoch verfügten alle Biere im Test über zu wenig
Natrium und zu viel Kalium. Doch gerade Sportler benötigen viel
Natrium, um die Wasseraufnahme im Darm zu aktivieren. Kalium
hingegen setzen die Muskelzellen bei Anstrengung selbst frei. Wird
zu viel Kalium aufgenommen, kann dies die Leistungsfähigkeit mindern.
Schwangere sollten auf das alkoholfreie Weizen verzichten, da noch
nicht restlos geklärt ist, wie viel Alkohol das Ungeborene
gefährdet: Die Biere im Test enthalten durchschnittlich 0,4 Prozent
Alkohol. Bei stillenden Müttern hingegen soll alkoholfreies Bier die
Milchbildung fördern.

Infobox - Zwölf "gute" Biere:

Insgesamt schnitten zwölf der 20 getesteten alkoholfreien
Weizenbiere mit der Note "gut" ab. Sie rochen und schmeckten den
Testern rundum gut und wiesen ansonsten keine weiteren Fehler auf.
Favorit der Tester ist das "Schneider Weisse TAP 3 Mein
Alkoholfreies" für rund 80 Cent pro halbem Liter, das zudem auch die
stabilste Schaumkrone im Test aufwies. Zwar ist das ideale Bier mit
Sicherheit Geschmackssache. Wenn es aber besonders günstig und
dennoch "gut" sein soll, empfehlen die Tester das "Original
Oettinger Weissbier Alkoholfrei", das mit etwa 35 Cent pro halbem
Liter weniger als die Hälfte kostet.

: O-Titel   : Alkoholfreies Weizenbier - Gesunder Durstlöscher - im
: >           Test

====

Zu diesem Artikel gibt es im ZDF in der "Vollen Kanne" ein kleines
Video:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1060994/Alkoholfreies-Weizenbier-im-Test?setT
ime#/beitrag/video/1060994/Alkoholfreies-Weizenbier-im-Test

Gruß, Barbara


[ Auf dieses Posting antworten ]

Antworten