nntp2http.com
Posting
Suche
Optionen
Hilfe & Kontakt

Kardinal marschiert gegen die Homo-Perversion

Von: Gay is not OK! (gayisnotok@wet.mail.com) [Profil]
Datum: 20.07.2009 14:52
Message-ID: <h41pan$tr4$1@aioe.org>
Newsgroup: de.alt.soc.lesbischwul de.soc.weltanschauung.christentum
Das nächste Ziel der Homo-Pervertierung der Menschheit besteht darin,
die Afrikaner mit dieser Völkerplage zu schlagen.

Am vergangenen Samstag führte der Erzbischof von Douala in Kamerun,
Christian Kardinal Tumi, eine Demonstration von 6.000 bis 10.000
Personen an.

Das berichtete die einheimische Presse.

An der Demonstration â bei welcher der Rosenkranz laut gebetet wurde â
nahmen auch Protestanten und Moslems teil.

Die Menge versammelte sich um 7.00 morgens und begab sich anschlieÃend
in die Kathedrale zur Heiligen Messe.

Die meisten Teilnehmer an der Demonstration fanden keinen Platz im
Gotteshaus, das 2000 Gläubige aufnehmen kann.

Der GroÃanlaà richtete sich gegen die Unterzeichnung des Protokolls von
Maputo in Mozambique. Dieses versucht, die Völkerplagen der
Abtreibungsgewalt und der Homo-Unzucht in Afrika zu verbreiten.

Das Protokoll ist Teil einer umstrittenen âAfrikanischen Charta der
Rechte der Menschen und der Völkerâ.

Während der Messe hielt der Koadjutor-Bischof von Douala, Mons. Samuel
Kleda, eine 25minütige Predigt.

Mons. Kleda kritisierte das Protokoll von Maputo scharf: âMan
verteidigt die Frau nicht damit, daà man ihr vorschlägt abzutreiben
und
Mittel der Empfängnisverhütung zu benützen,
die ihre Würde und die
Familie angreifen.â

Der Bischof erklärte ferner, daà es auÃerhalb der Ehe von
Mann und Frau
keine Homo-Verbindungen geben könne, weil diese dem Willen Gottes
widersprechen und an seinem Lebensplan keinen Anteil haben.

Nach der Messe bewegte sich die Demonstration zum Gouverneur. Sie
überbrachte ihm eine Petition von 25.000 Unterschriften gegen die
Abtreibungsgewalt und Homo-Perversion sowie einen Brief an den
Präsidenten der Republik.

http://www.kreuz.net/article.9493.html


[ Auf dieses Posting antworten ]

Antworten